Mein Dj-Background Teil II

Salsa bedeutet mir sehr viel, leider haben wir in München im Radio kein Sender mit Lateinamerikanischer Musik, die einziger Ausnahme ist www.radiosaborlatinos.com von Andres Batista bekannt als Dj Mileniomix, Andres macht eine sehr gute Arbeit und seit 3 Jahren habe ich jeden Sonntag um 12:00 Uhr meine Salsa Online Show auf deutsch  Salsa Ist Kultur“. Ohne „ normales“ Radio ist schwierig an ein breiteres Publikum anzukommen, vor Julia Santacruz hatten wir auch in München zu wenige oder kaum Salsa Konzerte, dank Ihr haben wir viele Salsa-Superstars Live hier erlebt, ich hoffe, dass Sie weiter macht. Hier ist wo ich meinen Beitrag geben möchte und sage, kommt zum DJ-Pult und fragt mich nach der Musik wenn sie euch gefällt.

Salsa ist Salsa, egal ob aus Kuba, Puerto Rico, Kolumbien oder woandersher! NY und L.A. sind KEINE Musik Richtung, es sind Tanzstile!

Ich werde immer von mir reden, daraus kann jeder seine Beispiele und Schlussfolgerungen machen. Ich bin aufgewachsen mit Salsa aus Nueva York, Puerto Rico, Colombia und Venezuela und leider hörten wir fast keine Salsa aus Kuba, aus diesem Grund hat sich auch mein Geschmack und natürlich mein Dj-Stil in diese Richtung entwickeln. Die Kubanische Musik hab ich hier entdeck, ich hab viel über Kuba gelesen, ich muss sagen, dass ich ein großer Fan vom Ernesto Che Guevara bin. Ich hab tieferen Respekt vor der Musik aus Kuba, leider kenne ich nicht wirklich viel davon.

Wenn ich auflege, schaue ich viel auf der Tanzfläche, welches Publikum ist da? Welche Tanzniveau? Wo lege ich auf? Ich richte die Musik zu allem das, aber natürlich mit meinem Stil. Was lege ich auf? Ich kann jetzt nicht alles definieren, dazu brauche ich viel Zeit, ich nenne es einfach und bei der nächste Chance definiere ich die Musik Richtungen, Salsa Romantica, Salsa Dura, Salsa Sensual, Guaguanco, Latinjazz, ein bisschen Salsa Kubana und Cha Cha. Hier brauche ich euch auch, wenn ich auflege, wünscht euch was, gibt mir eure Feedback, ich bin da für Euch.

Hierbei muss ich ein Paar Beispiele machen, um mich besser zu erklären, ich nenne keine Namen und keine Lokalen, es sind Erfahrungen, die bestimmt jeder Dj macht. Ich bin auf einer Party beim auflegen, Publikum? sehr gemischt, Tanzniveau? Mittel? auch mit guten Tänzer, aber nicht so viele, aaaah und es war sehr deutlich, dass aus irgendeingrund, an diesem Abend viele Latinos da waren, dann habe ich „All Time Salsa Hits“ aufgelegt, damit meine ich, die Super bekannte Lieder von c.a. 1990 bis heutzutage, ich sehe, die latinos mitsingend, die Tanzflächevoll und die Party die zum 1:00 dauern soll, war bis 1:30 Uhr. Hier komm mein Beispiel: Ein Gast kommt zu mir, ich sehe ihn fast jeden tag auf Partys, und meinte, „Wieso legst du nur Kubanische Musik auf?“ Ich hab ihn erklärt was für Musik es war, ich hab weiter gemacht, weil ich meinte in dem moment mache ich es richtig, am ende der Party kam er wieder und sagte „Na, nach dem ich mich beschwert hab war die Musik besser“

Noch ein Beispiel, jemand sagte, ich lege 60% Kubanisch, 30% NY, 10% Bachata, und fast kein Chacha. Hier muss ich sagen, die Leute die Kubanisch tanzen, würden lachen, weil sie es wissen, dass ich an einem Abend maximal 6 oder 8 Timbas spiele, warum ich so wenig Chacha spiele ich? Es kommt darauf an wo ich bin! In Palladium z.B. mache ich mehr, woanders wo ich mehr gemischtes Tanzniveau sehe, dann weniger, Chacha ist langsamer und damit ziehe ich die Stimmung runter.

Ich mag sehr Covers Versionen aus bekannten Lieder, egal ob Bachata oder Salsa, wieso? Mit diesen Song erreiche ich ein breiteres Publikum, wenn jemand der gar kein Salsa Tanz, zum erstmal auf eine Party kommt, lieder die er kennt zu hören bekommt, es ist wahrscheinlicher tanz er auf die Tanzfläche steigt! Und natürlich auch weil viele von dieser Lieder schön Sind und mir gefallen.

Wieso lege ich Salsa-Musik auf andere Sprachen? Ich hab Salsa Songs auf Englisch, Chinesisch, Russisch, Französisch. Ich liebe Salsa auf andere Sprachen, Musik verbindet Menschen, Salsa ist universell, unabhängig von Nationalität oder Kultur.

Und die Moral der langeeeeeen Geschichte!
Nicht alles was man nicht kennt, ist sofort Kubanische Musik!

Liebe Grüße an alle.
Euer David Munoz