Tromboranga veröffentlicht „Sangre, Sudor y Salsa“

Tromboranga wurde von Joaquin Arteaga in Barcelona, Spanien im Jahr 2011 gegründet. Joaquin ist der Band Leader und Timbal-Spieler, er hatte vorher schon sein Glück mit der Band, ebenfalls aus Barcelona, Bloque 53 probiert, und es war auch da schon ein erwähnenswerter Erfolg. Tromboranga erreicht sofort einen Hit mit dem ersten Album und mit dem Lied „Agua que va a caer“. Tromboranga kreiert einen Sound zwischen Modern und „Barrio“, ein Sound wie die Bands aus den 60er und 70er Jahren.

Die Kombination der zwei Frontsänger, Freddy “Callejon” Ramos aus Venezuela und der Kubaner Diego Coppinger, ist genial und trägt dem Erfolg der Band in erheblichem Maße bei. In der neuen Produktion „Sangre, Sudor y Salsa“, veröffentlicht am 04. Mai 2016, hören wir einen reifen Tromboranga-Sound, denn sie müssen niemandem mehr etwas beweisen. Die acht Lieder sind eigenen Kreationen von Joaquin, das Album wurde aufgenommen in Spanien und in New York. Meine Favoriten sind „Ah Caraj“ und „Cambumbo“. Ich denke, dass auch dieses Album wieder ein riesiger Erfolg werden wird.

  1. Ah Caraj (Aquí Que Pasó)

  2. Cambumbo

  3. Mi China Colombiana

  4. La Pepa de Mango

  5. No Me Vuelvo a Enamorar

  6. El Rey Sin Corona

  7. Que Linda Que Estas

  8. Sangre, Sudor y Salsa

  • Joaquin Arteaga: Timbal, Leader

  • Diego Coppinger: Sänger

  • Freddy Ramos: Sänger

  • Albert Costa: Trombon

  • Vladimir Peña: Trombon

  • Tom Johnson: Trombon

  • Lorenzo Barriendos: Bass

  • Rafa Madagascar: Piano

  • Jose Cubas: Bongo

  • Cristian Cosanatan: Congas

  • Special guest Josep Blanes: Trombon